Bundespressekonferenz

 

Mitgliedschaft

 

Foto: Marco Urban

Mitglied in der Bundespressekonferenz kann nur werden, wer den Aufnahme-Kriterien der Satzung entspricht. Über die Aufnahmeanträge entscheidet ein gewählter Mitgliedsausschuß in monatlichen Sitzungen.

Zu einem vollständigen Antrag gehören:

  • ein formloser persönlicher Antrag des Mitgliedskandidaten auf Aufnahme in die BPK
  • eine Bestätigung der Chefredaktion über die tatsächliche Tätigkeit als Parlamentsberichterstatter(in).
    Bei freiberuflicher Tätigkeit sind statt einer Bestätigung aktuelle Arbeitspro-
    ben mit Angaben zur Veröffentlichung (Datum und Medium) einzureichen.
    Bei elektronischen Medien reicht eine Liste mit den Angaben zur Veröffent-lichung oder eine Mail mit Links zu den Beiträgen)
  • der berufliche Lebenslauf
  • ein Passbild oder ein elektronisches Foto per Mail
  • das vollständig ausgefüllte Formular
    Antragsformular zum Download:
    [ MS Word oder PDF ].

Bitte senden Sie die Unterlagen an:

Bundespressekonferenz
Roswitha Kreutzmann
Pressehaus 0103
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

oder per Mail [Mail-Anschrift] oder per Fax 030 220799-22

Die nächste Sitzung des Mitgliedsausschusses findet am 4. Mai statt. 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt seit dem 01.04.2017 für angestellte Journalisten 36,00 Euro und für freie Journalisten 24,00 Euro monatlich. Diese Beträge gelten auch für Ständige Gäste.

Für die rechtzeitige Entrichtung der Beiträge sind die Mitglieder persönlich verantwortlich.
[ Beitragsordnung ]

Termine